„Armutsfallen für Frauen – und was sich ändern muss“

Unter dem Titel „Armutsfallen für Frauen – und was sich ändern muss“ lädt das Frauenwerk der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers am 8. September zu einer Veranstaltung in die Neustädter Hof- und Stadtkirche nach Hannover ein. An diesem „Tag für Frauen“ soll in Vorträgen und Workshops dem Umstand nachgegangen werden, dass Frauen in besonderer Weise von Armutsrisiken betroffen sind, obwohl sie einen Großteil der gesamtgesellschaftlich notwendigen Arbeit, wie Erziehung der Kinder und Pflege von Angehörigen leisten.

Ein Grund liege darin, dass Sorgearbeit nach wie vor Frauenarbeit ist. Frauen seien eher dazu bereit, auf einen Teil ihres Einkommens oder sogar ganz auf eine Erwerbstätigkeit zu verzichten, um Angehörige zu pflegen oder Kinder großzuziehen. Das Ehegattensplitting befördere diese Rollenverteilung. Diese führe aber zu deutlich geringeren Rentenbezügen im Alter, bis hin zu Altersarmut. Wissenschaftler am Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit haben ausgerechnet, dass eine Frau im Laufe ihres Lebens auf 64 Prozent ihres möglichen Einkommens verzichtet, zugunsten ihrer Kinder.

Mischen Sie sich ein, nehmen Sie sich und Ihre Lebensleistung wichtig.

Der „Tag für Frauen“ beginnt um 10 Uhr. Im Hauptvortrag unter dem Titel  „In Europa gibt es doch keine Armut – wirklich?“ wird aufgezeigt, wie Armutsfallen für Frauen entstehen. Es werden aber auch Projekte vorgestellt, die Wege aus der Armut weisen.

Mögliche Modelle, die eine Verbesserung der Situation für Frauen bewirken können, werden in breitgefächerten Workshops vorgestellt und diskutiert:

„Brauchen wir ein Bedingungsloses Grundeinkommen?“

„Raus aus der Teilzeitfalle – rein in die ‚kurze Vollzeit für alle‘!“

Bibelarbeit „Armut als Verheißung?“

„Armutsrisiko Pflege“

„Auch wer Zeit schenkt, braucht Ressourcen – Ehrenamt im Spannungsfeld von Geld und Liebe“

„Unsere Kleidung: (un-)tragbar?!“

Der Tag für Frauen endet um 15.30 mit Andacht und Segen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung vom Trio „Anna singt“ aus Hannover. Die Teilnahme am „Tag für Frauen“ ist kostenlos. Zwischen 9.15 und
10 Uhr werden Getränke im Leibnizsaal der Neustädter Hof- und Stadtkirche serviert. In der Mittagspause von 12.30 bis 14 Uhr wird ein vegetarisches Mittagessen für fünf Euro angeboten. Bei der Anmeldung geben Sie bitte die Wahl des Workshops an und ob die Teilnahme am Mittagessen gewünscht wird. Anmelden können Sie sich bei Heike Hartwig unter hartwich@kirchliche-dienste.de.

Venue:

Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis Rote Reihe 8 | 30169 Hannover
08/09/2018

Details:

Name Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover, Arbeit mit Frauen (Frauenwerk) Email hartwich@kirchliche-dienste.de Categories Fachtag , Vortrag

Schedule

Date:
Time: