Themenabend: Nora Kurzewitz spricht über Frauen in Pfingsgemeinden

„Die Pfingstbewegung wächst seit Jahrzehnten vor allem in Asien, Afrika und Lateinamerika. Der Missionserfolg der Bewegung verdankt sich nicht zuletzt der zentralen Rolle, die Frauen dort spielen. Aber warum ist die Pfingstbewegung gerade für Frauen so attraktiv?
Nora Kurzewitz hat in ihrer Feldforschung in Costa Rica Antworten auf diese Frage gefunden. Sie hat mit zahlreichen Frauen gesprochen um herauszufinden, was genau sich durch die Konversion zu einer Pfingstgemeinde verändert. Dabei hat sich gezeigt, dass die Pfingstgemeinden es vielen Frauen ermöglichen, seelische Verletzungen heilen zu lassen. Diese Heilungserfahrung habe den Frauen zufolge dazu geführt, dass sich das ganze Leben grundlegend verändert

Nora Kurzewitz wuchs in Hamburg auf, wo sie auch ihr Studium begann, bevor es sie dann nach Göttingen und Buenos Aires zog. Der amerikanische Kontinent faszinierte sie auch nach dem abgeschlossenen Vikariat im südlichen Niedersachsen, so dass sie ein halbes Jahr für Feldforschungen im Rahmen ihrer Doktorarbeit nach Costa Rica zog.

In Mittelamerika beschäftigte sie sich intensiv mit der Frage der Anziehungskraft der Pfingstkirchen auf Frauen. Begleitet wurde sie bei dieser Arbeit von ihrem Mann Christian und den mittlerweile geboren drei Kindern Jakob, Thekla und Matthäus. Mit ihrer Familie zog Nora Kurzewitz vor einigen Jahren nach Stade, da ihr Mann Christian an der Stader Johannisgemeinde als Pastor tätig ist.

Die Lesung findet am Freitag, den 25. Februar 2022, um 18.30 Uhr über ZOOM statt. Anmelden können Sie sich per Mail unter info@stader-bibelgesellschaft.de

Der Zoomraum wird bereits um 18.00 Uhr geöffnet um evtl. technische Fragen zu klären. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Venue:

Per Zoom
25/02/2022

Details:

Name Stader Bibel- und Missionsgesellschaft e.V. Email info@stader-bibelgesellschaft.de Categories Begegnung , Gespräch , Vortrag

Schedule

Date:
Time: